winterlake2.jpgwinterlake6.JPGwinterlake7.jpgwinterlake1.jpgwinterlake5.jpgwinterlake3.jpgwinterlake4.jpgwinterlake8.jpg

 

SINGEN im CHOR macht Spaß ! 

 Zu unseren Chorproben laden wir recht

herzlich ein!

 

Sie sind ein neuer Sänger oder eine neue Sängerin und möchten gerne bei uns mitsingen? Kein Problem. Einfach bei unseren Chorproben reinschnuppern oder anrufen. Kontakt auf den Internetseiten.

Auch ehemalige Sängerinnen und Sänger sind immer herzlich Willkommen!

  

Wir wünschen allen schöne, sonnige und erholsame Ferien!

Natürlich freuen wir uns auch schon wieder auf frisch erholte

Sängerinnen und Sänger

am 11. September zur ersten Chorprobe nach der Sommerpause.

  *****

 Erste Chorprobe nach der Sommerpause

Dienstag, 11. September

********** 

 


Beginn der Chorproben in unserer Sängerhalle!

(Änderungen werden rechtzeitig mitgeteilt)

Frauenchor: 18.30 Uhr; Sing & Swing: 19.30 Uhr; Männerchor: 20.30 Uhr


  

 

Bericht der Mitgliederversammlung des GV Sängerbund Friedrichstal am 20.März 2018

 

Zur Jahresmitgliederversammlung des GV Sängerbund Friedrichstal fand sich eine große Anzahl aktiver und passiver Mitglieder bereits zuvor zur Essenseinladung um 18:30 in der Sängerhalle ein.

Der 1.Vorsitzende Dieter Hengst eröffnete um 19.30 die Versammlung und begrüßte – nach einem Liedbeitrag des Frauenchors unter der Leitung des Dirigenten Aldo Martinez – die zahlreichen  Mitglieder sowie Gäste. Zu Beginn wurde mit einer Schweigeminute und einem Liedbeitrag des Männerchores der Verstorbenen aus dem Kreis der Mitglieder gedacht.

Im Jahresrückblick  des 1. Vorsitzenden kamen die vielen Veranstaltungen und besonderen Ereignisse zur Sprache, die mit Choreinsätzen und durch die unermüdliche Arbeit der eingespielten „Crew“  zu bewältigen waren.  Ein Hauptpunkt war natürlich auch die Übergabe des Wirtschafsbetriebes der Halle durch einen Pachtvertrag an das Pächterehepaar Frank, das sich bereits mit Erneuerungs- und Umgestaltungsarbeiten äußerst engagiert und angenehm kooperativ erwiesen hat.

Schriftführer André Härtl bot eine Übersicht aller wichtigen Aktivitäten des Sängerbundes – wobei auch die geselligen Ereignisse wie Ausflüge und Wanderungen etc. in Erinnerung gerufen und durch Fotos dokumentiert wurden. Neben Kerwe, Marktplatzfest, Weihnachtsmarkt und Liederabend wurde besonders herausgehoben die erfolgreiche  Beteiligung einiger Sängerinnen als  Tabakfädlerinnen und Sängerinnen (unter Else Gorenflo) am erfolgreichen Blankenlocher Schauspiel “Lenin in Stutensee“.

Einen Wermutstropfen ergab die Statistik der aktiven Sänger: Leider ist bei den Männern ein Schwund zu verzeichnen. Die Anzahl der Sängerinnen hingegen nahm im letzten Jahr erfreulich zu.

Im Geschäftsbericht unseres langjährigen Geschäftsführers Jürgen Lichtenwalter war ein zentraler Punkt die zur absoluten Zufriedenheit verlaufende Verpachtung an das Ehepaar Frank. Der Wirtschaftsbericht (von den Kassenprüfern kontrolliert) wies eine gesunde Finanzbasis für den Verein aus. Der Berichtende wies auf  Renovierungsnotwendigkeiten hin, die zeitnah in Angriff genommen werden müssen.  In Bezug darauf galt sein dringender Appell  besonders den jungen Mitgliedern im Verein, sich ebenfalls verantwortlich dabei einzubringen! Ganz besonders bedankte er sich hingegen beim „Rentnerteam“ (!) für viele geleistete Sondereinsätze. Auch wurde den Helferinnen und Helfern in allen Bereichen Anerkennung und Wertschätzung ausgesprochen. Dabei galt ein besonderer Dank seiner „unersetzbaren Familie“. 

Unter Kurt Gorenflo wurde  die durchweg einstimmige Entlastung des gesamten Vorstandes durchgeführt.

Viele Mitglieder konnten für jahrelangen regelmäßigen Probenbesuch geehrt werden. Nach einem Lied des Männerchores unter der Leitung des Vizedirigenten Jürgen Lichtenwalter standen Neuwahlen an:

Im Amt bestätigt wurden  der 1. Vorsitzende Dieter Hengst sowie der 1. Geschäftsführer Jürgen Lichtenwalter. Zu seinem Stellvertreter wurde Hans-Joachim Vollmer gewählt.  Die übrigen Verwaltungsratsmitglieder wurden in ihren Funktionen durch Wiederwahl bestätigt. Leider traten sowohl die beliebte Vorständin des Frauenchores – Elisabeth Hornung – als auch der langjährige  verdienstvolle Pressewart Joachim Hornung aus Altersgründen von ihren Ämtern zurück und wurden mit einem Präsent verabschiedet; als Pressewartin wurden Susanne Dressler und als Vorstand des Frauenchors Anne Perl neu gewählt. Nach einem Zusatzantrag von Kurt Gorenflo wurde Heidi Winter als weitere Vizedirigentin des Chores per Akklamation gewählt.

Mit den besten Wünschen für das neue Gesangsjahr und Genesungswünschen für die Kranken unseres Chores beendete der 1. Vorsitzende Dieter Hengst die Mitgliederversammlung. (BM)

 

 

  

 

 

Gelungener Auftritt beim Sommerfest der "Einigkeit Hochstetten"

 

Mit unserem Männer-und Frauenchor, unter der Leitung unseres Chorleiters

Aldo Martinez, beteiligten wir uns beim musikalischen Frühschoppen.

  

Mit klaren Stimmen interpretierten die Sängerinnen „Auf den Flügeln der Liebe“ ,

„Ein Licht leuchtet hell in der Dunkelheit“  und verbreiteten mit Max Raabes

„Für Frauen ist das kein Problem“ fröhliche Stimmung im vollbesetzten Festzelt.

 

Auch der Männerchor begeisterte mit zwei gelungenen Liedvorträgen  

und bescherte dem Publikum viel Freude.

 

Stimmstark, aber auch gefühlsvoll präsentierten sich zum Abschluss

des musikalischen Frühschoppens der Männerchor der Eintracht Spöck,

Freundschaft Völkersbach und des Sängerbund Friedrichstal

gemeinsam, unter der Leitung ihres Chorleiters Aldo Martinez, auf der Bühne.

 

 
Frauenchor bei der Eintracht Hochstetten

 

 

 

 

 

 

Adventskonzert des GV Sängerbund in der evangelischen Kirche Friedrichstal am 1. Advent

 

 

Der Gemischte Chor des Sängerbundes Friedrichstal

 

Der GV Sängerbund Friedrichstal hatte pünktlich zum 1. Advent zu einem Benefiz-Konzert zugunsten der Orgelrenovierung in die evangelische Kirche Friedrichstal eingeladen.

In vielen musikalischen „Farben“ wurde vor einer sehr  großen erwartungsfrohen Zuhörerschaft die Vorweihnachtszeit festlich eingeleitet. So spannte der Frauenchor mit Mozarts “Ave Verum“ und dem fröhlichen „Der Heiland ist geboren“ von Helmut Bogenhard den Bogen des Kirchenjahres „von der Krippe zum Kreuz“. Eindrucksvoll dann vom Gesamtchor die – auch das Konzert als Zugabe beschließende heute so aktuelle Friedensbitte „Dona nobis pacem“ von Mary Linn Lightfoot.

Der Männerchor ließ das die Majestät und Gottesnähe der Berge  besingende und das kraftvoll vorgetragene „Tochter Zion“ (Händel) erklingen -  hierbei besonders kräftig unterstützt durch  die das ganze Konzert begleitenden Instrumente Schlagzeug und Klaviere.

Den wohltuenden, besinnlichen Haltepunkt setzte im Verlauf des Abends zweimal unsere Sängerin und bekannte Mundartdichterin Else Gorenflo mit adventlichen Gedanken und Gedichten – auch in Friedrichstaler Mundart(!).

Frische Akzente kamen von „Sing and Swing“ mit Michael Jacksons „Heal the world“, „How deep is your love“ von Barry Gibbs, sowie „I sing because I`m happy“ von Charles Gabriel und - nach einem schlichter gesetzten Tersteegen-Choral - „When you believe“ von Stephen Schwartz. In allen diesen Musikstücken wird Glaubensgewissheit in mitreißenden  Rhythmen gestaltet, die auf die  Zuhörer übersprangen. So wurde auch das vom Frauenchor mit dem schönen Solo von Martina Hauth swingend gesungene Spiritual „Swing low, sweet charriott“ aufgenommen. Schlichter dann stellten sich die Lieder „Advent ist ein Leuchten (Maierhofer ) und die beiden Lieder des Männerchores „Abendfrieden“ (Schubert) und „Der Traum der Weihnachtszeit“ (Pasquale Thibaut) dar. Zum Abschluss fanden sich alle Sänger zusammen und es erklang von allen gemeinsam als würdiger Abschluss  „Denn es ist Weihnachtszeit“ (Jester Hairstone) und das von John Rutter vertonte Lob der Schöpfung „Schau auf die Welt“.

Getragen wurde der Konzertabend von der immer zu spürenden Hingabe aller Beteiligten an diese Musik. Dank sei besonders den beiden prächtigen Musikern - dem Brasilianer Wilke Lahmann am Keyboard und dem Perkussionisten Alexander Fies - für ihre einfühlsame Begleitung.

So wurde das überzeugende Musizieren unter der alle fesselnden, inspirierenden, temperamentvoll die Klavierbegleitung zusätzlich mit Bravour meisternden Leitung unseres Dirigenten Aldo Martinez, von den Zuhörern, die sich erst nach zwei Zugaben zufrieden geben wollten, mit kräftigem Beifall regelrecht gefeiert!

Der Sängerbund ist stolz auf diesen rundum gelungenen "Einstand" unseres neuen Dirigenten.

 

Auftritt am Sa 18.07. beim Stadtgeburtstag im Pavillon...

„Tage der 300 Stimmen“ vom Chorverband Karlsruhe war das Motto des Events! Voller Erwartung starteten wir beim Fächerlauf vor dem Schloss mit dem „Bad’ner Lied“ und um uns einzustimmen auf den großen Auftritt im Pavillon. Während die Besucher sich in erster Linie auf den Stadtgeburtstag einstellten, stand bei uns Sängerinnen und Sängern der gesangliche Auftritt bei „Modernen Chören“ mit unserem Dirigenten Aldo Martinez, es war sein erster großer Auftritt mit der Formation „Sing & Swing“, im Vordergrund. Wahrhaft meisterlich bewältigten wir dann die geprobte Literatur und die hochsommerlichen Temperaturen beim Singen im futuristischen Ambiente des Pavillons. Das anschließende Interview mit dem SWR4-Fernsehteam und Fr. Sonja Faber-Schrecklein war dann das Tüpfelchen auf dem „I“.

Auftritt beim Festumzug am 12.07. in Spöck...

In traditioneller Hugenottentracht bekleidet beteiligte sich eine Gruppe von ca. 20 Frauen unseres Chores, begleitet von drei Männern beim historischen Jubiläumsumzug in Spöck. Mit viel Freude sangen sie das Lied vom „Pfeifchen, wer hat dich erfunden“ und begeisterten damit die am Straßenrand stehenden Zuschauer. Als Anschauungsmaterial wurden in Wagen und Körben extra angebaute Tabakpflanzen mitgeführt. Insgesamt können wir sagen, dass wir einen viel beachteten Beitrag zum Jubiläumsfest „1150 Jahre Spöck“ lieferten.

© 2018 - unterstuetzt durch die PC-Marketing.de