winterlake1.jpgwinterlake2.JPG

 

Sängerhalle - Veranstalltungen 

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden unseres Vereins schöne und erholsame Sommerferien!

 

Unsere nächste Chorprobe nach den Sommerferien:

Dienstag, 10. September

 

Singen im Chor macht Spaß

 

Sing mit uns, es ist gesund und macht Freude!

 

Zu unseren Chorproben laden wir recht herzlich ein!

Sie sind ein neuer Sänger oder eine neue Sängerin und möchten gerne bei uns mitsingen? Kein Problem.

Einfach bei unseren Chorproben reinschnuppern oder anrufen. Kontakt auf den Internetseiten.

Finden Sie bei uns neue Freunde und Geselligkeit – Sie sind herzlich eingeladen!

Auch ehemalige Sängerinnen und Sänger sind immer herzlich Willkommen!

Einstieg ist jederzeit möglich.

Sing mit! Sei dabei.


 

Sängerbund-Ferienprogramm/Radtour

Bei „Kaiserwetter“ startete am vergangenen Freitagnachmittag, bei der Sängerhalle, die 11-köpfige Radlergruppe erwartungsvoll in die ca. 30 km lange Rundstrecke. In Anbetracht  der schweißtreibenden Temperaturen, wurden so weit wie möglich schattige Wege durch Waldgebiete ausgewählt. Über Friedrichstaler Alle, Postreiterweg und Grabener Allee ging es bis nach Eggenstein und dann weiter bis zum Rheinufer, der idyllischen „Belle“. Nach einem kurzen Zwischenstopp ging es entlang des Hochwasserdammes weiter bis nach Leopoldshafen und zum Etappenziel, einem beliebten Lokal mit Privatbrauerei. Bei erfrischenden Getränken, Schmankerln des Hauses und lockeren Gesprächen verging die Zeit bis zur geplanten Weiterfahrt wie im Fluge. Gut gestärkt wurde die restliche Wegstrecke bis nach Friedrichstal in Angriff genommen.  Dort angekommen ließen die Radler den interessanten und abwechslungsreichen Nachmittag in einem Biergarten ausklingen.

Dank an unseren 1. Vorsitzenden Dieter Hengst, für die gelungene Organisation.

Radlergruppe

Rheinufer mit der idyllischen "Belle"


Grillabend bei der Sängerhalle

Am Dienstag 30. Juli, fand zum 7. Mal unser beliebter Grillabend statt, zudem sich wieder zahlreiche  Sängerinnen und Sänger, sowie Freunde unseres Vereins eingefunden haben. Nach einer kurzen Begrüßung unseres 1. Vorsitzenden Dieter Hengst konnte man Gutes

vom Grill und lecker zubereitete Salate in gemütlicher Runde und bei angeregten Gesprächen genießen. Herzlichen Dank- wieder einmal- dem fleißigen Team um Anne Lichtenwalter für die gute Organisation dieses gelungenen Abends.

 

Unsere Gäste

 Unser Grillteam 

Der zukünftige Nachwuchs in unseren Chören??


Sommerpause!

In unserer letzten Singstunde vor der Sommerpause ließ unser 1. Vorsitzender Dieter Hengst, das 1. Halbjahr noch einmal kurz Revue passieren und dankte Anne Lichtenwalter und ihrem Team für die gute Organisation dieses Abends, den wir in gemütlicher Runde verbrachten. Dabei konnten wir uns an vielerlei Leckereien laben. Diese waren von den Sängerinnen und Sängern liebevoll zubereitet und standen am Buffet zur Selbstbedienung bereit. Ein toll gelungener Einstieg in die Ferien.

 

 Letzte Chorprobe mit unserem Gemischten Chor.....

 

 

…...dann gemütliches Beisammensein mit tollen Speisen vom Buffet


 Frauenchorausflug nach Blaubeuren

Am vergangenen Samstag trafen sich 27 reiselustige Sängerinnen und Freundinnen zu einem Tagesausflug nach Blaubeuren. Das zunächst trübe Wetter dämpfte unsere gute Laune nicht, zumal im Laufe des Tages der Wettergott es immer besser mit uns meinte.  

Bevor unsere Stadtführung in Blaubeuren begann, hatten wir noch Zeit. So erkundeten wir in kleinen Gruppen die außerordentlich hübsche mittelalterliche Stadt, bevor uns eine sehr kompetente Stadtführerin die historischen und baulichen Kunstwerke auf interessante Art näherbrachte. In der Klosterkirche mit ihrem berühmten Altar sangen wir ein Lied – „Lasset uns gemeinsam singen…“ - und waren über die hervorragende Akustik sehr erstaunt.

Am frühen Nachmittag begrüßte uns bei Sonnenschein die „schöne Lau“ am wirklich (türkis)blauen Blautopf und erzählte uns viel Interessantes aus ihrem Leben. Sie hob hervor, dass ihr Leben nicht schon dort aufgehört habe, wo Eduard Mörike in seiner Fassung der alten Sage seine Geschichte habe enden lassen.

Da wir noch etwas Zeit bis zur Heimfahrt hatten, nutzten einige die Möglichkeit, im Museum einen Film über die Unterwasserschönheiten des Blautopfs anzusehen.

Nach gemütlicher Heimfahrt kamen wir müde, aber sehr zufrieden in Friedrichstal an, das uns allerdings mit heftigem Regen begrüßte.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unserer Sängerin und Frauenvertreterin Anne Perl für die gute Organisation und Planung dieses Ausflugs bedanken.

 


Frauenchorauftritt beim Sängerfest der Einigkeit Hochstetten

Am Sonntag, 7 Juli, beteiligte sich unser Frauenchor am Sängerfest der Einigkeit Hochstetten. Vor zahlreich im Festzelt erschienenen Zuhörern sangen wir unter dem Dirigat unseres Chorleiters Aldo Martinez die deutsche Volksweise "Bajazzo" in der Bearbeitung von Pasquale Thibaut sowie von Nena das Lied "Irgendwie, irgendwo, irgendwann". Im Abschluss unseres sehr gelungenen Auftrittes erklang unser wohlbekannter und sehr schwungvoll gesungener "Egon", arrangiert von Uli Kofler, der mit besonders viel Applaus bedacht wurde.

  


 „Sing & Swing“ in Linkenheim

Bei hochsommerlichen Temperaturen war der Auftritt der Chorformation „Sing&Swing“ beim Dorffest in Linkenheim, am Sonntagnachmittag, eine schweißtreibende Angelegenheit. Dazu eingeladen hatte der befreundete Sängerbund Linkenheim.  Die Nachmittagshitze hatte jedoch keine nachteiligen Auswirkungen  auf die Chormitglieder, die wie immer motiviert und hochkonzentriert zur Sache gingen. Unter der Leitung von Aldo Martinez wurden weltbekannte Hits aus der Popmusik, wie z.B. „Skyfall“ oder „You raise me up“ sowohl feinfühlig, als  auch temperamentvoll vorgetragen. Bei den beiden Popsong’s „That’s what Friends Are For“ und dem Hit von Michael Jackson „Heal the World“ überzeugten die beiden Chorsolistinnen Salomea und Martina mit klarer und klangvoller Stimmführung. Der gut aufgelegte Moderator Mathias vom gastgebenden Verein sorgte gekonnt für die verbindenden und begleitenden Worte zu den jeweiligen Liedern. 

 


 Auftritt beim „Spargelfest“

Der Frauenchor und der Männerchor beteiligten sich am „Spargelfest“ des Liederkranz Friedrichstal, beim Freundschaftssingen am Sonntagabend. Mit stimmungsvollen Liedern, passend zu diesem chormusikalischen Festausklang im Freien, wurde das Abendprogramm zusammen mit weiteren Gastchören mitgestaltet. Unter der Leitung von Aldo Martinez sang der Frauenchor u.a. moderne Chorstücke von Helene Fischer und Nena und sehr mitreißend den Ohrwurm „Egon“. Den musikalischen Schlußpunkt der Veranstaltung setzte der Männerchor zusammen mit den Sängern der Eintracht Spöck und dem gemeinsamen Chorleiter Aldo Martinez. Besonders das stimmgewaltige „Chianti-Lied“ passte so richtig in diese Fest-Atmosphäre und kam auch bei den Zuhörern besonders gut an. Das aufmerksame Publikum honorierte die Gesangsbeiträge mit viel Applaus.

 

 


Mitgliederversammlung vom 26.03.2019

Nachdem die zahlreich erschienenen Mitglieder der Einladung der Verwaltung zum gemeinsamen Abendessen gefolgt waren und dieses sehr genossen hatten, eröffnete der 1. Vorsitzende, Dieter Hengst, nach einem Liedvortrag des Frauenchores unter der Leitung von Aldo Martinez die Mitgliederversammlung.  Er ließ das vergangene Jahr mit unseren verschiedenen Veranstaltungen und Auftritten noch einmal Revue passieren und gab einen kurzen Ausblick nicht nur auf das Jahr 2019, sondern auch auf das kommende Jahr 2020, in dem gleich drei Jubiläen anstehen: Unser Verein feiert sein 110jähriges Bestehen, unseren Frauenchor gibt es dann seit 40 Jahren und unsere Sängerhalle steht bereits seit 50 Jahren. Abschließend bedankte Dieter Hengst sich beim Chorleiter und bei allen Mitgliedern für ihre große Einsatzbereitschaft für den Verein.

Sodann trug unser Schriftführer, André Härtl, seinen ausführlichen Rückblick auf alle gesanglichen und nicht gesanglichen Aktivitäten auf gewohnt gekonnte Weise vor. Die anschließende Diashow, von unserem Geschäftsführenden Vorsitzenden Jürgen Lichtenwalter zusammengestellt, erinnerte uns mit vielen schönen Bildern an manch interessantes Ereignis des abgelaufenen Vereinsjahres. Er unterrichtete uns danach im Einzelnen und sehr genau über die – durchaus erfreuliche - finanzielle Situation unseres Vereins. Auch er dankte den Mitgliedern für ihr Engagement.

Die Ehrung zahlreicher Sängerinnen und Sänger für fleißigen Singstundenbesuch und ein Liedvortrag des Männerchores unter dem Dirigat von Jürgen Lichtenwalter leiteten zum Ausklang des Abends in gemütlicher Runde über.


 Rückblick auf unsere Weihnachtsfeier am 18.12.2018:

Unser 1. Vorsitzender, Dieter Hengst, begrüßte die zahlreich erschienenen Sängerinnen und Sänger sowie passiven Mitglieder in unserer weihnachtlich geschmückten Sängerhalle. In seinem Jahresrückblick ging er auf unsere Veranstaltungen im Jahre 2018 ein und dankte allen für ihre zahlreichen Arbeitseinsätze, ohne die solche Unternehmen nicht möglich sind.

Die Liedvorträge des Frauenchores, des Männerchores und von Sing & Swing wurden durch einen besonderen Gedichtvortrag unseres Sängers Winfried Goldschmidt, besinnliche Gedanken zu Weihnachten, rezitiert von Renate Dörflinger, und einen humorvollen Sketch, vorgetragen von Anne Perl und Renate Dörflinger aufgelockert.

Einen besonderen Höhepunkt bildeten die Ehrungen einer Sängerin und von vier Sängern für Singen im Chor. Der Vorsitzende des Chorverbandes Gruppe Hardt, Wolfgang Weisel, nahm die Ehrungen vor, verbunden mit freundlichen Dankesworten.

Für 65 Jahre aktives Singen wurden mit einer Urkunde und Ehrennadel geehrt:

Karl Schneider, Wilmut Klein und Klaus Novak, der leider aus Krankheitsgründen die Ehrung nicht persönlich in Empfang nehmen konnte.

Für 40 Jahre Singen im Chor erhielt Joachim Hornung eine Urkunde, ebenso wie Marianne Ritschel für 25 Jahre. Der Verein schloss sich den Glückwünschen an und überreichte ein kleines Präsent. Ein solches erhielten auch alle auswärtigen Sängerinnen und Sänger.

Zum Abschluss des offiziellen Teils des Abends ging Dieter Hengst noch kurz auf das kommende Jahr ein und  wies besonders darauf hin, dass unsere Sängerhalle 2019 ein halbes Jahrhundert alt wird, was dann auch gebührend gefeiert werden soll. Er wünschte allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und für 2019 alles Gute. Anschließend wurde das Buffet eröffnet und alle genossen die herrlichen Köstlichkeiten bei angeregten Gesprächen.

 

 


 Spendenübergabe

Ein großartiges Ergebnis bracht der Spendenaufruf  für den „Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe  e.V.“ (FUoKK), im Rahmen des Musikabends „Goldener Herbst“. So konnten vergangene  Woche insgesamt 1.100.-  EURO dem Förderverein überwiesen werden. Die symbolische Scheckübergabe erfolgte am Sitz des Vereines, in der Karlsruher Kinderklinik, durch die beiden Vorstände Dieter Hengst und Jürgen Lichtenwalter. Frau Knoll, die Vorsitzende des Fördervereins, bedankte sich warmherzig für diese großzügige Unterstützung durch den Sängerbund“ und auch bei den Spendern am Musikabend. Frau Knoll hob dabei den Sinn und Zweck ihrer Organisation hervor und betonte, daß die Spendengelder ausschließlich für die medizinische und soziale Betreuung der  schwerkranken Kinder  zur Verfügung gestellt werden. Der Sängerbund sagt „Danke“ für die Unterstützung seiner Spendenaktion.  

 


 Frauenchor singt beim Jubiläum

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Hauses Edelberg am Samstag 11.08.18 bereicherte der Frauenchor unter der Leitung unserer Vicedirigentin Heidi Winter mit einem gelungenem  Auftritt die Jubiläumsfeierlichkeiten. Zwischen jedem unserer vier Lieder trug unsere Sängerin und bekannte Mundartdichterin Else Gorenflo Lustiges und Nachdenkliches aus der Vergangenheit und Gegenwart aus ihrer Feder vor. Sie wurde ebenso wie unser Chor mit viel Beifall belohnt.

 


Sängerbund - Ferienprogramm 2018

Wanderung

Eine „Reine Männersache“ war die angebotene Wanderung im Rahmen des Sängerbund-Ferienprogrammes. 28 Männerbeine machten sich am vergangenen Freitag, bei strahlendem Sonnenschein, mit Linienbussen und S-Bahn auf den Weg nach Unteröwisheim, um dort auf dem 3-Quellen-Rundweg die hügelige Kraichgaulandschaft zu erkunden. Wie der Name schon ausdrückt, führte der gut ausgeschilderte Weg an drei natürlichen Wasserquellen vorbei. Dabei konnten sowohl brechendvolle Obstbäume am Wegesrand als auch urige und schattenspendende Hohlwege bestaunt werden. Am Ende der abwechslungsreichen Wanderung wurde von den hitzegeplagten Wanderern die vorgesehene Einkehr in die örtliche Besenwirtschaft förmlich herbeigesehnt. Die umfangreiche Speisen-u. Getränkekarte hatte für jede Geschmacksrichtung das passende Angebot und sorgte so bei der Gruppe bald für Hochstimmung. Die Zeit bis zur geplanten Heimreise verging dadurch wie im Fluge. Nach einem interessanten und unterhaltsamen Tag brachte der ÖPNV die gut gelaunte Wandergruppe wieder sicher nach Hause.

Herzlichen Dank an Dieter Hengst für die Organisation der Radtour und der Sängerwanderung

 


Rad-Tour

Der 2. Aktionstag des Sängerbund-Ferienprogrammes war diesmal den Rad-Touren-Fahrern vorbehalten. Am vergangenen Freitag, am frühen Nachmittag, startete die gut gelaunte Radler-Gruppe an der Sängerhalle. Abseits des Straßenverkehrs ging es auf gut ausgebauten Wirtschaftswegen durch Wald und Flur bis an den Rhein und dann einige Kilometer den Rhein entlang. Das 1. Etappenziel, eine gemütliche Brauerei-Gaststätte, wurde nach ca. 20 km angesteuert. Mit erfrischenden Getränken und leckeren Speisen wurden die persönlichen Energieverluste wieder aufgebaut. Nach einer ausgiebigen Rast machten sich die Radler mit neuem Schwung auf die Heimreise. Alles in allem waren es dann doch etwas mehr als 30 km, die von den Radlern nach der Ankunft am Heimatort zurückgelegt wurden. Mit der Einkehr in einem örtlichen Gastronomie-Betrieb ging ein schöner und kurzweiliger Ferienprogramm-Tagzu Ende.  


Grillabend

Am 31. Juli fand bereits zum 6. Mal der Grillabend statt, zudem trotz der warmen Temperaturen viele Mitglieder und Gäste kamen, um einige vergnügliche Stunden am Waldfestplatz zu verbringen und bei kühlen Getränken das leckere Speiseangebot zu genießen. Ein ganz besonderer Dank gebührt dem Lichtenwalter-Team dafür, dass es uns an diesen schönen Abend ermöglicht hat.

 


   

Mitgliederversammlung des GV Sängerbund Friedrichstal am 20.März 2018

Zur Jahresmitgliederversammlung des GV Sängerbund Friedrichstal fand sich eine große Anzahl aktiver und passiver Mitglieder bereits zuvor zur Essenseinladung um 18:30 in der Sängerhalle ein.

Der 1.Vorsitzende Dieter Hengst eröffnete um 19.30 die Versammlung und begrüßte – nach einem Liedbeitrag des Frauenchors unter der Leitung des Dirigenten Aldo Martinez – die zahlreichen  Mitglieder sowie Gäste. Zu Beginn wurde mit einer Schweigeminute und einem Liedbeitrag des Männerchores der Verstorbenen aus dem Kreis der Mitglieder gedacht.

Im Jahresrückblick  des 1. Vorsitzenden kamen die vielen Veranstaltungen und besonderen Ereignisse zur Sprache, die mit Choreinsätzen und durch die unermüdliche Arbeit der eingespielten „Crew“  zu bewältigen waren.  Ein Hauptpunkt war natürlich auch die Übergabe des Wirtschafsbetriebes der Halle durch einen Pachtvertrag an das Pächterehepaar Frank, das sich bereits mit Erneuerungs- und Umgestaltungsarbeiten äußerst engagiert und angenehm kooperativ erwiesen hat.

Schriftführer André Härtl bot eine Übersicht aller wichtigen Aktivitäten des Sängerbundes – wobei auch die geselligen Ereignisse wie Ausflüge und Wanderungen etc. in Erinnerung gerufen und durch Fotos dokumentiert wurden. Neben Kerwe, Marktplatzfest, Weihnachtsmarkt und Liederabend wurde besonders herausgehoben die erfolgreiche  Beteiligung einiger Sängerinnen als  Tabakfädlerinnen und Sängerinnen (unter Else Gorenflo) am erfolgreichen Blankenlocher Schauspiel “Lenin in Stutensee“.

Einen Wermutstropfen ergab die Statistik der aktiven Sänger: Leider ist bei den Männern ein Schwund zu verzeichnen. Die Anzahl der Sängerinnen hingegen nahm im letzten Jahr erfreulich zu.

Im Geschäftsbericht unseres langjährigen Geschäftsführers Jürgen Lichtenwalter war ein zentraler Punkt die zur absoluten Zufriedenheit verlaufende Verpachtung an das Ehepaar Frank. Der Wirtschaftsbericht (von den Kassenprüfern kontrolliert) wies eine gesunde Finanzbasis für den Verein aus. Der Berichtende wies auf  Renovierungsnotwendigkeiten hin, die zeitnah in Angriff genommen werden müssen.  In Bezug darauf galt sein dringender Appell  besonders den jungen Mitgliedern im Verein, sich ebenfalls verantwortlich dabei einzubringen! Ganz besonders bedankte er sich hingegen beim „Rentnerteam“ (!) für viele geleistete Sondereinsätze. Auch wurde den Helferinnen und Helfern in allen Bereichen Anerkennung und Wertschätzung ausgesprochen. Dabei galt ein besonderer Dank seiner „unersetzbaren Familie“. 

Unter Kurt Gorenflo wurde  die durchweg einstimmige Entlastung des gesamten Vorstandes durchgeführt.

Viele Mitglieder konnten für jahrelangen regelmäßigen Probenbesuch geehrt werden. Nach einem Lied des Männerchores unter der Leitung des Vizedirigenten Jürgen Lichtenwalter standen Neuwahlen an:

Im Amt bestätigt wurden  der 1. Vorsitzende Dieter Hengst sowie der 1. Geschäftsführer Jürgen Lichtenwalter. Zu seinem Stellvertreter wurde Hans-Joachim Vollmer gewählt.  Die übrigen Verwaltungs-ratsmitglieder wurden in ihren Funktionen durch Wiederwahl bestätigt. Leider traten sowohl die beliebte Vorständin des Frauenchores – Elisabeth Hornung – als auch der langjährige  verdienstvolle Pressewart Joachim Hornung aus Altersgründen von ihren Ämtern zurück und wurden mit einem Präsent verabschiedet; als Pressewartin wurden Susanne Dressler und als Vorstand des Frauenchors Anne Perl neu gewählt. Nach einem Zusatzantrag von Kurt Gorenflo wurde Heidi Winter als weitere Vizedirigentin des Chores per Akklamation gewählt.

Mit den besten Wünschen für das neue Gesangsjahr und Genesungswünschen für die Kranken unseres Chores beendete der 1. Vorsitzende Dieter Hengst die Mitgliederversammlung. (BM)


 

Gelungener Auftritt beim Sommerfest der "Einigkeit Hochstetten"

Mit unserem Männer-und Frauenchor, unter der Leitung unseres Chorleiters Aldo Martinez, beteiligten wir uns beim musikalischen Frühschoppen.

Mit klaren Stimmen interpretierten die Sängerinnen „Auf den Flügeln der Liebe“ ,„Ein Licht leuchtet hell in der Dunkelheit“  und verbreiteten mit Max Raabes„,Für Frauen ist das kein Problem“ fröhliche Stimmung im vollbesetzten Festzelt.

Auch der Männerchor begeisterte mit zwei gelungenen Liedvorträgen  und bescherte dem Publikum viel Freude.

Stimmstark, aber auch gefühlsvoll präsentierten sich zum Abschlussdes musikalischen Frühschoppens der Männerchor der Eintracht Spöck,Freundschaft Völkersbach und des Sängerbund Friedrichstalgemeinsam, unter der Leitung ihres Chorleiters Aldo Martinez, auf der Bühne.

 

Adventskonzert des GV Sängerbund in der

evangelischen Kirche Friedrichstal am 1. Advent

Der GV Sängerbund Friedrichstal hatte pünktlich zum 1. Advent zu einem Benefiz-Konzert zugunsten der Orgelrenovierung in die evangelische Kirche Friedrichstal eingeladen.

In vielen musikalischen „Farben“ wurde vor einer sehr  großen erwartungsfrohen Zuhörerschaft die Vorweihnachtszeit festlich eingeleitet. So spannte der Frauenchor mit Mozarts “Ave Verum“ und dem fröhlichen „Der Heiland ist geboren“ von Helmut Bogenhard den Bogen des Kirchenjahres „von der Krippe zum Kreuz“. Eindrucksvoll dann vom Gesamtchor die – auch das Konzert als Zugabe beschließende heute so aktuelle Friedensbitte „Dona nobis pacem“ von Mary Linn Lightfoot.

Der Männerchor ließ das die Majestät und Gottesnähe der Berge  besingende und das kraftvoll vorgetragene „Tochter Zion“ (Händel) erklingen -  hierbei besonders kräftig unterstützt durch  die das ganze Konzert begleitenden Instrumente Schlagzeug und Klaviere.

Den wohltuenden, besinnlichen Haltepunkt setzte im Verlauf des Abends zweimal unsere Sängerin und bekannte Mundartdichterin Else Gorenflo mit adventlichen Gedanken und Gedichten – auch in Friedrichstaler Mundart(!).

Frische Akzente kamen von „Sing and Swing“ mit Michael Jacksons „Heal the world“, „How deep is your love“ von Barry Gibbs, sowie „I sing because I`m happy“ von Charles Gabriel und - nach einem schlichter gesetzten Tersteegen-Choral - „When you believe“ von Stephen Schwartz. In allen diesen Musikstücken wird Glaubensgewissheit in mitreißenden  Rhythmen gestaltet, die auf die  Zuhörer übersprangen. So wurde auch das vom Frauenchor mit dem schönen Solo von Martina Hauth swingend gesungene Spiritual „Swing low, sweet charriott“ aufgenommen. Schlichter dann stellten sich die Lieder „Advent ist ein Leuchten (Maierhofer ) und die beiden Lieder des Männerchores „Abendfrieden“ (Schubert) und „Der Traum der Weihnachtszeit“ (Pasquale Thibaut) dar. Zum Abschluss fanden sich alle Sänger zusammen und es erklang von allen gemeinsam als würdiger Abschluss  „Denn es ist Weihnachtszeit“ (Jester Hairstone) und das von John Rutter vertonte Lob der Schöpfung „Schau auf die Welt“.

Getragen wurde der Konzertabend von der immer zu spürenden Hingabe aller Beteiligten an diese Musik. Dank sei besonders den beiden prächtigen Musikern - dem Brasilianer Wilke Lahmann am Keyboard und dem Perkussionisten Alexander Fies - für ihre einfühlsame Begleitung.

So wurde das überzeugende Musizieren unter der alle fesselnden, inspirierenden, temperamentvoll die Klavierbegleitung zusätzlich mit Bravour meisternden Leitung unseres Dirigenten Aldo Martinez, von den Zuhörern, die sich erst nach zwei Zugaben zufrieden geben wollten, mit kräftigem Beifall regelrecht gefeiert!

Der Sängerbund ist stolz auf diesen rundum gelungenen "Einstand" unseres neuen Dirigenten.

 

 

 

 

Auftritt am Samstag 18.07. beim Stadtgeburtstag im Pavillon...

„Tage der 300 Stimmen“ vom Chorverband Karlsruhe war das Motto des Events! Voller Erwartung starteten wir beim Fächerlauf vor dem Schloss mit dem „Bad’ner Lied“ und um uns einzustimmen auf den großen Auftritt im Pavillon. Während die Besucher sich in erster Linie auf den Stadtgeburtstag einstellten, stand bei uns Sängerinnen und Sängern der gesangliche Auftritt bei „Modernen Chören“ mit unserem Dirigenten Aldo Martinez, es war sein erster großer Auftritt mit der Formation „Sing & Swing“, im Vordergrund. Wahrhaft meisterlich bewältigten wir dann die geprobte Literatur und die hochsommerlichen Temperaturen beim Singen im futuristischen Ambiente des Pavillons. Das anschließende Interview mit dem SWR4-Fernsehteam und Fr. Sonja Faber-Schrecklein war dann das Tüpfelchen auf dem „I“.

Auftritt beim Festumzug am 12.07. in Spöck...

In traditioneller Hugenottentracht bekleidet beteiligte sich eine Gruppe von ca. 20 Frauen unseres Chores, begleitet von drei Männern beim historischen Jubiläumsumzug in Spöck. Mit viel Freude sangen sie das Lied vom „Pfeifchen, wer hat dich erfunden“ und begeisterten damit die am Straßenrand stehenden Zuschauer. Als Anschauungsmaterial wurden in Wagen und Körben extra angebaute Tabakpflanzen mitgeführt. Insgesamt können wir sagen, dass wir einen viel beachteten Beitrag zum Jubiläumsfest „1150 Jahre Spöck“ lieferten.

© 2019 - unterstuetzt durch die PC-Marketing.de